Nachbarschaftshilfe

NACHBARSCHAFTSHILFE – Was ist das überhaupt? Warum Nachbarschaftshilfen?

Unsere ländliche Infrastruktur ändert sich. Der demographische Wandel, Änderungen der Gesellschafts- bzw. Familienstruktur sowie gegebenenfalls auch Lücken im sozialen Versorgungssystem – leider ist nicht immer jemand da, den man um Hilfe bitten könnte, wenn man Unterstützung braucht.

Die Kinder sind berufstätig oder leben nicht mehr in der Nähe, Freunde und Nachbarn haben vielleicht gerade keine Zeit. Mit kleinen Hilfen und etwas Unterstützung in Notlagen kann viel bewirkt werden.

Eine organisierte Nachbarschaftshilfe kann dabei helfen, Selbstständigkeit und Lebensqualität zu erhalten. Es ist ein Gewinn für alle: Eine niederschwellige Anlaufstelle für Bürger/innen in Not; die zugleich für Geselligkeit und Zusammengehörigkeit steht.

Es werden Aufgaben für Notfälle übernommen, die auch ein guter Nachbar leisten würde: Ein paar Handgriffe hier, eine Fahrt zum Einkauf oder zum Arzt dort, etwas Hilfe im Garten …

Die Gemeinde Dietersheim hat die Trägerschaft der Nachbarschaftshilfe übernommen. Dies ist von Vorteil wegen des Versicherungsschutzes für die Helfenden in Sachen Haftpflicht, Unfall und Fahrzeugrabattverlust. Zudem stellt die Gemeinde bei Bedarf Räumlichkeiten für Austauschtreffen zur Verfügung. Sie übernimmt die Sachkosten. Fahrtkosten werden direkt vom Nutzer vergütet.

Mehrere Koordinator(inn)en sind Schlüsselfiguren der Nachbarschaftshilfe: Sie sind Kontaktstellen, die per Telefon oder Mail erreichbar sind. Sie haben den Überblick über den Helfer- und Nutzerkreis, koordinieren und dokumentieren die Einsätze. Wichtig: aus Versicherungsgründen kein Einsatz der Helfer/innen ohne Wissen der Koordinator(inn)en!

So wird geholfen: Anfragen gehen per Telefon oder per Mail an die Nachbarschaftshilfe. Die Koordinatoren/innen klären, ob geholfen werden kann, und wer sich darum kümmert.

Sie wollen helfen?

Sie brauchen Hilfe?


Rufen Sie einfach bei der Nachbarschaftshilfe an oder schreiben Sie!

Mit Frau Anita Bibelriether-Helm, Frau Nicole Feistauer, Frau Manuela Achtelstetter und Herrn Jürgen Meyer haben sich dankenswerterweise mehrere Koordinator(inn)en gefunden, die Helfer und Hilfesuchende zusammenbringen wollen.

Die Telefonnummer lautet: 0176 416 971 72

Die Mailadresse lautet:
nachbarschaftshilfedietersheim@Gmail.com

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.